Das Schweigen der Mitte

Das Schweigen der Mitte

Das Schweigen der Mitte
Wege aus der Polarisierungsfalle

Wenn die Demokratie in der Krise steckt und der gesellschaftliche Zusammenhalt bröckelt, geht es ans Kerngeschäft der Intellektuellen. Doch die hitzigen Debatten münden in fatale Polarisierungen. Kapitalismus oder Antikapitalismus, Migration oder Abschottung, Faschismus oder Antifaschismus – Zwischentöne sind selten geworden. Ulrike Ackermann plädiert in ihrem neuen Sachbuch für eine Rückbesinnung auf antitotalitäre und liberale Traditionen, um die politische Mitte intellektuell neu zu besetzen.
Die Gesellschaft zersplittert in immer neue Kollektive, die für ihre Gruppeninteressen kämpfen. Wichtige Kontroversen über die politische Vertrauenskrise, Elitenversagen und Meinungsfreiheit werden nicht aus der politischen Mitte heraus geführt, sondern entzünden sich von den Rändern her. Deutschlands Intellektuelle wie Joachim Gauck, Uwe Tellkamp, Harald Welzer oder Thea Dorn streiten um die Meinungsführerschaft. Gelingt es ihnen, die ideologische und moralische Polarisierung aufzubrechen? Ackermann fordert eine antitotalitäre Selbstaufklärung, um dem Furor des Fundamentalismus, der von Rechten, Linken und Islamisten gleichermaßen bedient wird, entgegenzutreten.

» weitere Informationen zum Buch und Bestellmöglichkeiten

Freiheitsindex

Freiheitsindex 2017Wie halten es die Deutschen mit der Freiheit?
Das ist die Ausgangsfrage unseres Forschungsprojektes, das alljährlich seit 2011 das Freiheitsbewusstsein der Deutschen misst.

John Stuart Mill – Ausgewählte Werke

testJohn Stuart Mill – Zeitgeist und Zeitgenossen (Hg. Christoph Schmidt-Petri und Michael Schefczyk) ist der fünfte und letzte Band der von Ulrike Ackermann und Hans Jörg Schmidt herausgegebenen Ausgewählten Werke von John Stuart Mill. Die Gesamtausgabe besteht aus folgenden Bänden:

Band 1: John Stuart Milll und Harriet Taylor – Freiheit und Gleichberechtigung
Band 2: John Stuart Milll – Bildung und Selbstentfaltung
Band 3.1: John Stuart Milll – Freiheit, Fortschritt und die Aufgaben des Staates. Individuum, Moral und Gesellschaft
Band 3.2: John Stuart Milll – Freiheit, Fortschritt und die Aufgaben des Staates. Wirtschaft und Staat
Band 4: John Stuart Milll – Demokratie und Repräsentation
Band 5: John Stuart Milll – Zeitgeist und Zeitgenossen

Die komplette Ausgabe in sechs Bänden liegt seit Herbst 2016 vor und wird als Schmuckkassette erhältlich sein.

FAZ, vom 10.02.2017, Otfried Höffe

Staatliche Bevormundung war ihm ein Gräuel
Für alle Freunde eines aufgeklärten Liberalismus: Die neue Ausgabe der “Ausgewählten Werke” von John Stuart Mill ist abgeschlossen.

» PDF-Artikel

Deutschlandradio Kultur, Lesart, vom 26.11.2016

„Der britische Philosoph John Stuart Mill schrieb seine wichtigsten Werke mit seiner Lebensgefährtin Harriet Taylor. Eine neue deutsche Ausgabe zeigt, wie der Skandal dieser Beziehung Mills Denken über die Freiheit des Individuums prägte. (…) Die neue deutsche Ausgabe lässt auch erkennen, wie das Privatleben des ungewöhnlichen Paars Mills Werke prägte, vor allem ‚Über die Freiheit‘. Das Buch, wohl der wichtigste Text des Liberalismus, feiert die Freiheit des Individuums gegenüber der Gesellschaft.“ Markus Schär / Weltwoche

» PDF-Artikel

Deutschlandradio Kultur, Lesart, vom 26.11.2016
Gespräche über die Werke John Stuart Mills mit Herausgeberin Ulrike Ackermann, moderiert von Florian Felix Weyh

Weitere Publikationen

Das Schweigen der Mitte

Das Schweigen der Mitte

Buchtitel Genuss - Askese - Moral
Buchtitel Selbstbestimmung oder Fremdbestimmung?
Buchtitel Im Sog des Internets

Im Sog des Internets

Buchtitel Freiheit in der Krise

Freiheit in der Krise?

Buchtitel Eros der Freiheit

Eros der Freiheit

Buchtitel Welche Freiheit

Welche Freiheit

Buchtitel Versuchung Europa

Versuchung Europa

Sündenfall der Intellektuellen